Drei Goldene für Gräfenroda

Vom 21.04. bis 24.04.2024 fanden in Nagold/Baden Württemberg die Deutschen Meisterschaften der Masters im Gewichtheben für Sportlerinnen und Sportler ab 30 Jahren statt.
In einem wahren Mammutprogramm gingen über 300 Masters in 12 Altersklassen und verschiedenen Gewichtsklassen an den Start. Vom SV 90 Gräfenroda nahmen 5 Sportler und Sportlerinnen teil, da Nadine Nestler und Christian Machleit kurzfristig verletzungsbedingt absagen mussten. Außerdem stellte der SV 90 eine gemischte Mannschaft.
Der SV 90 konnte 3 Goldmedaillen, 1 Silbermedaille und 1 Bronzemedaille erringen.
Am ersten Wettkampftag startete Peter Erkelenz, Jahrgang 1953, in der Klasse M 70 bis 81 kg. Im Reißen schaffte er im dritten Versuch 50 kg und im Stoßen ebenfalls im dritten Versuch 44 kg. Damit gewann er zum ersten Mal Gold in seiner Altersklasse. Am gleichen Tag ging auch Bernd Sachs in der Klasse M 75 bis 73 kg an die Hantel. Mit 6 gültigen Versuchen und jeweils neuen Landesrekorden von 39 kg im Reißen und 49 kg im Stoßen erkämpfte er sich bei seiner ersten großen Meisterschaft die Bronzemedaille.
Am dritten Wettkampftag startete Carolin Geuther von Weightlifting Leipzig, die für den SV 90 Gräfenroda startet, in der Klasse W 35 (35-39 Jahre). Sie begann den Wettkampf mit sicheren 57 kg. Im Verlauf des Wettkampfes entwickelte sich ein spannender Zweikampf um Platz 1 mit der Münchnerin Vogt und um neue Deutsche Rekorde in dieser Gewichts- und Altersklasse. Vogt schaffte 59 vor Geuther 60. Den neuen deutschen Rekord von Vogt mit 52 kg nahm ihr Geuther mit 63 kg im letzten wieder ab. Im Stoßen begannen beide mit 72, Vogt legte 77 vor Geuther 78 nach. Nun hing alles am letzten Versuch. Vogt scheiterte bei 81 kg und Geuther sicherte sich mit ebenfalls 81 kg den Deutschen Rekord und Gold.

Am gleichen Wettkampftag trat Michael Holtmann in der Klasse bis 73 kg der M35 an. Er lieferte sich mit dem ehemaligen albanischen Auswahlheber Hoxha aus Köln einen spannenden Zweikampf um die Goldmedaille. Holtmann gewann das Reißen mit neuem Landesrekord von 98 kg. Hoxha schaffte 96 kg im Reißen. Im Stoßen gelang Holtmann nach 110 kg auch der zweite Versuch mit 115 kg (Landesrekord). Bei 118 kg dann die Entscheidung Holtmann scheiterte knapp. Hoxha schaffte diesen Versuch mit letzter Kraft und sicherte sich mit 1 kg Vorsprung Gold vor Holtmann und Bronze ging überraschend an Arnoldt aus Ohrdruf.
Zum Abschluss der starke Auftritt des Leipzigers Marcel Stein, der ebenfalls für Gräfenroda an die Hantel geht. In der Gewichtsklasse bis 102 der M40 gelangen ihm tolle neue Bestleistungen von 100 kg im Reißen und bärenstarke 130 kg im Stoßen. Damit gewann er souverän die Goldmedaille.